HOME I FIRMA I EINSATZ I KONSTRUKTION I BAUVORHABEN IM BILD I IMPRESSUM I KONTAKT I LINKS I

 

Passivhaus in Pleinfeld (Bayern)

238 m² Wohnfläche, mit größzügiger Ausbaumöglichkeit im Dach

von 85 m², Richtmeisterhaus/Selbstaufbau

Zwei Brüder verwirklichen sich Ihren Traum und bauen ein Haus.

Da der eine Bruder ein Zimmerer ist,

muss es auf jeden Fall ein Holzhaus sein.

Die ersten Wände stehen schon auf der Kellerdecke. Die großen Bauteile werden direkt vom LKW mit dessen Kran

(bis zu 28 m Ausladung) montiert

Alle Erdgeschoßwände stehen und das erste Deckenelement wird gezogen
Die Öffnungen für den Kamin und anderen haustechnischen Leitungen wurden geplant und entsprechend vorgesehen
Das zweite Geschoß ist aufgebaut und die Decke zum Dachgeschoß wird verlegt. Die Aussicht ist einmalig von oben.
Die Giebelwände des Dachgeschoßes werden montiert
Die Giebelspitze kommt auch noch darauf
Die großen Dachelemente hängen im Winkel der Dachneigung am Kran
Ein Element nach dem anderen
Bald ist das Dach zu
Die Bauherrn freuen sind über den großen Dachraum
Das Dach ist zu
und Richtfest kann gefeiert werden

Zum Hebauf (ist bayrisch und bedeutet Richtfest)

ist das ganze Dorf eingeladen (80 bis 100 Personen)

Ein bis zwei Wochen später, nachdem die Dämmständer montiert sind, die Holzfaserdämmplatten angeschraubt und die Zellulose eingeflockt sind, da passiert das Unglaubliche - es brennt. Morgens um 5 Uhr entdeckt der Zeitungsausträger den Brand und alamiert die Feuerwehr.
Es hat sich ein Feuer in der Dachkonstruktion entzündet.

Es wurde ein Fläche von ca. 2 m² Holzfaserdämmplatte hauptsächlich von innen und Zellulosefaser verkohlt.

Auch zwei Dämmträger wurden durch das Feuer beschädigt

Der Schaden bei Tageslicht betrachtet.

Natürlich wurde die Ursache des Feuers untersucht. Klar ist, dass sich das Feuer in der Konstruktion entfachte, da die massiven HolzHausplus-Dachelemente nicht angekohlt waren und die Holzfaserdämmplatte außen intakt waren. Die Vermutung ist groß, dass durch das Einflocken der Zellulosefaser evtl. eine brennende Zigarette in die Konstruktion hinein geblasen wurde, aber die Flocker sind alles Nichtraucher! Es wird sicherlich immer ein Rätsel bleiben.

Trotz der Schwierigkeiten haben sich die zwei Brüder in

Eigenleistung ihren Traum vom eigenen Haus erfüllt

 

und sind sehr freudig und stolz über diese Leistung, mit Recht
und nun wird der Garten angelegt

BAUVORHABEN IM BILD